Teepionier David Lee Hoffman

Der Amerikaner David Lee Hoffman ist Teefreunden bekannt als Importeur für traditionell produzierte Tees. In den 1970er Jahren begann er seltene Pu-Erh Tees aus Wildwuchs in abgelegenen Teilen Chinas aufzukaufen. Seine raren Teespezialitäten erfreuen sich in Kennerkreisen grösster Beliebtheit und haben teilweise Kultstatus erlangt. Chinesische Teebauern und -händler nennen ihn achtungsvoll den amerikanischen Pu-Erh König.

Hoffmann ist Hauptakteur in der Dokumentation “All In This Tea” aus dem Jahr 2007. Es wird in 70 Minuten gezeigt, wie er versucht, chinesische Teeproduzenten und Händler für Fair-Trade Anbau und Vertrieb zu gewinnen. Weiterhin untersucht er, wie wichtig Standort (Terroir) und biologische Anbaumethoden für den chinesischen Tees sind.

Hoffman wurde während seiner ausgedehnten Weltreisen in über 100 Länder zum Teafreak. In den frühen 1960er Jahren wohnte er für einige Zeit in Dharamsala/Indien und lernte den Dalai Lama kennen, der hier im Exil lebt.

Der Trailer zu "All in this Tea"

The Last Resort

Hoffman lebt in einem verschachtelten, nur schwer zu beschreibendem Gebäudekomplex in Lagunitas, Kalifornien, den er “The Last Resort” nennt. Die Mission von The Last Resort ist es, ein nachhaltiges Leben zu ermöglichen. Ein zentraler Punkt dabei ist die Wurmkompostierung, bei der der gesamten Hausmüll in hochwertigen Dünger umwandelt wird.

Mehrere tibetische Mönche waren am Bau der letzten Zuflucht, so die deutsche Übersetzung, beteiligt.

Der Link zum Projekt (mit vielen Fotos): The Last Resort 

hund00021