tee richtig dosieren

wie misst man tee eigentlich zuverlässig ab?

teelöffel sind zu ungenau

gerne wird der hinweis gegeben, dass man pro tasse einen teelöffel voll nehmen soll. dabei treten aber bereits die ersten probleme auf, denn teelöffel ist nicht gleich teelöffel.

anders ausgedrückt: es existieren unterschiedlich grosse variationen. ältere TL waren grösser als moderne, aber auch moderne unterscheiden sich recht deutlich in ihrer aufnahmekapazität.

wikipedia nennt für teelöffel ein volumen von 2,5 - 5 ml...

teilweise gibt es spezielle maßlöffel für tee, die genauer auf die jeweiligen sorten abgestimmt sind, aber auch diese sind recht ungenau.

ein weiterer tip ist, soviel tee zu nehmen, bis der boden der kanne gut bedeckt ist. die grösse des bodens ist jedoch sehr variabel. je nachdem,wie hoch oder flach das gefäss ist, kann bei gleichem volumen der boden recht unterschiedlich ausfallen.

also sowohl teelöffel als auch kannenboden sind als maß sehr variabel, daher recht ungenau.

unterschiede beim volumen von tee

dazu kommt ein weiteres problem: tees haben bei gleichem gewicht ein unterschiedliches volumen. um das zu veranschaulichen, werden 5 gramm voluminöser weisstee mit 5 gramm kompaktem oolong verglichen. (darauf, dass weisstee sehr dunkel sein kann, wird hier nicht weiter eingegangen.)

das foto spricht für sich:

der weisstee (malawi bvumbwe peony) nimmt bei gleichem gewicht ein vielfaches vom volumen des oolong ein.

nun kann man natürlich übers ausprobieren an die passende teemenge herankommen. wenn man meist die selben tees trinkt, bekommt man das gut hin nach einigen versuchen. hier braucht keiner etwas an seiner dosierungsart ändern.

was aber, wenn man häufig andere tees ausprobiert? man muss sich immer wieder an die richtige dosierung heranprobieren.

und was macht man, wenn man rel. kleine muster mit 3 - 10g erhält? viel ausprobieren kann man hier nicht!

und was, wenn man einen sehr teuren tee hat, und einem die ersten versuche misslingen? misslungene aufgüsse sind dann nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer!

teewaagen sind genau

wer gerne und regelmässig neue tees ausprobiert, kommt eigentlich nicht um die anschaffung einer digitalen feinwaage herum. passende artikel findet man im www bereits für rund 10 euro - eine anschaffung, die sich lohnt.

hund00021